Bestimmung, Vision, Potenzial..

Alles große Wörter die einen einschüchtern können... Habe ich meine Bestimmung schon gefunden? Setze ich meine Visionen um? Lebe ich mein Potenzial voll aus?


...Das sind Themen, die auch ganz gerne schnell mal die inneren Kritiker auftanzen lassen, die dich überaus skeptisch beäugen und dir zum aber-tausendsten Mal dieselben nervigen Fragen stellen oder dir immer gleiche Glaubenssätze vorbeten.. "Du hast doch gar keine besondere Bestimmung!" "Wie viele Visionen hattest du schon und noch keine wirklich umgesetzt, hm?" "Schau nur wie toll die Anderen ihr Potenzial ausleben - und was treibst du die ganze Zeit?"

Entspann dich! Und genau das sag auch mal deinen inneren Kritikern ganz klar und deutlich - Entspannt euch und macht mal Urlaub.“ Denn in Wahrheit haben die meisten von uns viele kleine und große Bestimmungen, die alle wichtig sind. Wir haben alle viele Visionen die wir schon ausgelebt haben, ob es nun der erste kleine Schritt in die Selbstständigkeit war oder eine Reise die wir endlich verwirklicht haben.. und auch viele Visionen und Ideen die nicht dazu bestimmt waren, von uns verwirklicht zu werden. Und unser Potenzial leben wir auch dann voll aus, wenn wir mal nicht alle Dinge auf der To-Do-Liste geschafft haben. Vielleicht sogar an manchen Tagen keine einzige, dafür haben wir Zeit mit der Familie, Freunden oder in der Natur verbracht und auch so unsere Bestimmung ausgelebt. Und manchmal braucht deine Seele auch einfach mal einen Tag wo du nur im Bett eingekuschelt bleibst und gar nichts machst...


Dein Potenzial entfaltet sich am Besten dann, wenn du lernst dich nicht mit deinen inneren kritischen Stimmen zu identifizieren. Wenn du immer mehr Widerstände, negative Glaubenssätze über dich selbst und kreative Blockaden auflöst und immer mehr mit deiner Seele in Kontakt kommst, und dir Stück für Stück mehr von dem erlaubst, was deine Seele wirklich zum Leuchten bringt. Denn das sind die Orte in deiner Seele, die deine kostbare Bestimmung beherbergen. Im Hinduismus auch dein „Dharma“ genannt. Das Dharma einer Katze ist beispielsweise viel zu schmusen aber auch ein Raubtier zu sein.. Und dein Dharma ist eben genau das, wozu du hierhergekommen bist. Das gilt es zu erforschen und erspüren. Dein Seelenplan, der sich durch deine Talente, Stärken, Qualitäten und deine Inspirationen bemerkbar macht. Diesem Ruf der eigenen Seele nachzugehen, ist eine faszinierende Reise und ich hoffe, dass auch du auf deine innere Stimme hörst, aber nicht auf die deiner inneren Kritiker - denn diese haben nicht Recht, das versichere ich dir!